Audi 80 Typ 89
881 views

Hallo Audi 80

Es ist mal wieder ruhig geworden hier im Blog – es gibt auch nicht sooo viel Neues zu schreiben, das Coupe läuft und läuft, jetzt aber deutlich weniger – zum Glück. Achja, die 124er Limo spult natürlich auch fröhlich seine Kilometer runter 🙂


Nachdem meine Frau nun doch wieder auf den PornoBenz als persönliches Fortbewegungsmittel zurückgegriffen hat (sie weiß einfach nicht, was sie will) und sich im Oktober die regnerische Jahreszeit sich ankündigte, wollte ich nun endlich diesen Winter das Coupe in der Garage lassen und es für die Zukunft von schlechten Wetter, Regen und Salz/Schneematsch erlösen.

Durch Zufall fand ich im Nachbardorf einen Audi 80 Typ 89, Baujahr 89 und gut 340tsd Kilometer gelaufen mit der unverwüstlichen 1.8 Liter / 90PS Maschine für 750 Euro. Also den Ingolstädter genauer angeschaut und kurze Bestandsaufnahme gemacht :
• Innenraum sehr gepflegt, Buchhalterausstattung
• Rostfrei bis auf Kotflügel Fahrerseite
• Schiebedach-Dichtung defekt
• Der Lack hat schon viel erlebt 😉
• TÜV bis August 2017 (also mehr als ausreichend für ein Winterauto)

Audi 80 Typ 89

Für gut 700 Euro wechselte der Audi dann den Besitzer und auf dem Weg nach Hause machte sich gleich die Vorderachse lautstark bemerkbar. Nach einem kritischen Blick hinter das rechte Vorderrad zeigte sich, das das Traggelenk absolut tot ist und schleunigst gewechselt werden musste.

Ein Bekannter hatte noch nagelneue Traggelenke für den Audi 80 liegen, leider mit einem 17mm Zapfen – Mein 80er (mit Servolenkung) braucht jedoch 19mm Zapfen. Wieder dazugelernt .
Der ortsansässige Teiledealer hatte innerhalb von 2 Tagen die benötigten Traggelenke mit dem richtigen Zapfendurchmesser am Lager, in der Zwischenzeit wurde der Audi angemeldet.

Apros pros : Da weder das Coupe noch der Audi in der Versicherung (inkl TK) mir die Haare vom Kopf fressen, sind beide Wagen das ganze Jahr angemeldet. Doppelkennzeichen bietet meine Kfz-Versicherung nicht an und ein Saisonkennzeichen lohnt sich nicht wirklich. Positiver Nebeneffekt : Beide Autos sind das ganze Jahr einsatzbereit so das ich bei einem Ausfall (was bei alten Autos durchaus ja vorkommen kann) auf ein „Backup“ zurückgreifen kann.

Der Wechsel der Traggelenke selber war schnell (gute Stunde mit Kaffeepause) erledigt, wie es sich gehört habe ich gleich beide Seiten gemacht (für 16 Euro pro Seite auch kein finanzieller Beinbruch). Erfreulicherweise sind die Traggelenke komplett geschraubt (am Querlenker wie auch am Federbein) und nicht wie beim W124 bzw C124 gepresst.

Ansonsten wurde noch der Innenraum ordentlich gereinigt und das Schiebedach mit einer neuen Dichtung versehen.

Audi 80 – Nur ein Winterauto ?

Der Audi gefällt mir sehr, es macht echt Spaß mit ihm zu fahren. Wenn nächstes Jahr der TÜV fällig wird, wird sich zeigen ob es sich lohnt zu investieren bzw den Wagen weiter als Daily-Driver zu behalten . Sollten sich die Kosten für weitere 2 Jahre TÜV im Rahmen halten, so werde ich den Wagen behalten und ihm ggf sogar einen neuen Kotflügel + eine Sprühfolierung mit PlastiDip (wollte ich schon immer mal machen) spendieren.

Und das Mercedes Coupe ?

Das Coupe steht gereinigt in der Garage und wird ab jetzt nur noch an sonnigen u. trockenen Tagen bewegt. Das spart unheimlich Zeit da weniger Putzerei und schont zudem den Unterboden. Also ein reines Schönwetterauto für gemütliche Ausfahrten bei schönem Wetter ☺

Ein Gedanke zu „Hallo Audi 80“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.