4.460 views

Reparatur der W124 Mittelarmlehne

Das (bis zum späten Nachmittag) trockene Wetter habe ich heute für eine weitere kleinere Reparatur im Innenraum des Coupe genutzt, die lustlos runterhägende Mittelarmlehne ging mir schon länger auf den Keks.

Achtung : Wie bei jedem Beitrag zu Reparaturen in diesem Blog erfordern auch die im folgenden Text beschriebenen Arbeiten entsprechendes Wissen, Fachkenntnis und geeignetes(!) Werkzeug. Gerade Teile unter Spannung wie Schraubfedern können bei ungewollter Entspannung enorme Kräfte entwickeln und so zu einer ernsten Gefahr für Leib und Leben werden! Der folgende Text ist keine Anleitung sondern nur eine Beschreibung, wie ich es gemacht habe – nachmachen auf eigene Gefahr.

Wackelige Angelegenheit

Die Mittelarmlehne vom W124 (Original-Zubehör bzw. Sonderausstattung) hat drei Positionen, in welchen sie verharren kann, hochgeklappt, leicht schräg und gerade (bzw. parallel zum Fahrzeugboden). Bei meiner war es so, das sie in der geraden Position lustlos nach unten hing und darüber hinaus auch nicht (wie es sich gehört) fixiert war, sondern zusätzlich im Gelenk ordentlich Spiel nach unten hatte, so das ein Armauflegen nicht möglich erschien. Hier war also Handlungsbedarf angesagt…

Die Mittelarmlehne ist schnell ausgebaut, mit einem 13er Maulschlüssel sind direkt am Fahrersitz 2 Muttern zu lösen und Voilá – man hält die Konsole in der Hand.

Ursachensuche

Nachdem die Armlehne ausgebaut war, habe ich die den Lederbezug hinten geöffnet und mal einen Blick in das Innere riskiert. Das Problem war schnell lokalisiert, das Plastik, welches den Verstellmechanismus umgibt, ist fast auf der kompletten Länge gerissen. Und genau hier liegt auch das Problem, denn wenn die Armlehne parallel zum Boden liegt und belastet wird, biegt sich der Kunstoff weiter auf, und die Lehne wandert noch weiter gen Karosserieboden.

Mal wieder Lochband

Die Beseitigung des Mangels war schnell gefunden, ich habe mittels Lochband den Ring wieder zusammengefügt und auch soweit fixiert, so dass er sich bei Belastung nicht mehr weiter öffnen kann.
Die Fixierung des Lochbandes erfolgte mit normalen Spax-Schrauben, die entgültige Montage (und auf lange Sicht haltbarere Lösung) würde dann mittels M4 Gewindeschrauben + Muttern + Scheiben umgesetzt.

Nach der Reparatur wurde der Bezug wieder wie vom Hersteller vorgesehen verschlossen und die Mittelarmlehne wieder montiert.

Die Belastung der Mittelarmlehne ist mit Sicherheit nicht mehr so hoch wie sie mal war, reicht aber (in meinem Fall) locker aus, um den Arm zu halten….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.