1.916 views

Von Rücksitzbänken und Nebelscheinwerfern

Die Tage werden wieder länger, das Wetter freundlicher und es macht wieder mehr Spaß, die knappe Freizeit am und unterm Auto zu verbringen. Der heutige Artikel handelt von zwei weiteren kleinen Schritten auf dem Weg zu einem “ordentlichem” Fahrzeug.

Wer sich ein älteres Auto anschafft und daran auch noch in Jahren Spaß haben möchte, muss hier und da Zeit investieren, damit der Wagen auch seinen Wert erhält. Es gibt nun zwei kleinere Updates zum Coupe…

Die Rücksitzbank zeigt sich wieder geschlossen

Wie bereits im März 2014 geschrieben, hatte meine Rücksitzbank an den Seitenwangen im Laufe der Jahre “das Maul aufgemacht”, der Stoff riss ein und die Innereien kamen zum Vorschein. Nicht schön.

Ein Vorsprechen letztes Jahr beim Sattler brachte die Information zu Tage, das eine Reparatur 300 Euro kosten würde. Vor wenigen Tagen fand ich nun die beide Rückenlehnen (beim Coupe gibt es keine Rücksitzbank, das Modell verfügt hinten über zwei Einzelsitze) auf Ebay im sehr guten (und natürlich heilem) Zustand. Also den Verkäufer kontaktiert, noch ein wenig am Preis gedealt und kurze Zeit wechselten für 75 Euro inkl. Versand den Besitzer.

Nachdem die Teile hier ankamen (man merkt, das das Leder gepflegt wurde), habe ich vor dem Einbau die Lehnen noch mit Lederfett behandelt. Nach dem Einbau zeigt sich die Rücksitzbank wieder in einwandfreiem Zustand – so soll es sein 🙂

Der Ausbau der Rückenlehne gestaltet sich sehr einfach und ist auch schnell erledigt. Als erstes müssen die Sitzpolster entfernt werden, dazu einfach unter dem Polster auf die rote Metallzunge drücken und das Polster nach oben wegziehen. 
Die Rückenlehne ist nur mit einer Schraube befestigt, welche mittig unter der Lehne leicht versteckt zu finden ist. Ist diese Schraube (Knarre, 8er Nuss und ne lange Verlängerung braucht es als Werkzeug), kann die Lehne nach oben ausgehakt und dann entnommen werden. 
Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

 

Nebelscheinwerfer am Start

Nachdem ich vor wenigen Wochen die Motorhaube wieder auf Original zurück gebaut hatte, wurden auch die Nebelscheinwerfer wieder freigelegt. Da eine Stilllegung der Nebelscheinwerfer im Zusammenhang mit der SEC Haube vorgeschrieben war, hatte der Vorbesitzer einfach die Leuchtmittel ausgebaut. Diese habe ich kurzerhand wieder besorgt und eingesetzt, so das ich auch bei Nebel ordentlich was sehe.

Und sonst so?

Ich glaube, das ich meine Felgen für die Saison 2015 gefunden habe, das 124er Coupe wird wohl dieses Jahr auf 17″ rollen und wieder über etwas Tiefbett verfügen – mehr sei hier noch nicht verraten.


Shopping Links (Amazon Affiliate) – Direktlinks zu den im Artikel angesprochenen Geräten, Produkten und Materialien

Effax Lederbalsam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.