6.007 views

Ich seh nur noch Alubutyl

Seitdem ich mit dem Einbau der CarHifi Anlage angefangen habe, habe ich nach und nach alle Außenbleche von Innen mit Alubutyl bedämpft, um das Auto (welches ab Werk schon sehr ruhig ist) noch ruhiger zu bekommen. Da sich die Sonne erfreulicher Weise immer öfter zeigt, konnte ich nun die Türen behandeln.

Als erstes mussten natürlich die Türverkleidungen entfernt werden, was aber recht schnell geht wenn man weiß wie :

  • Spiegeldreieck abnehmen (an oberer Spitze vorsichtig unterhebeln, dann nach oben wegnehmen)
  • Schraube bei der Türschlossabdeckung entfernen (1x Kreuzschltz)
  • Chromblende über Türschloss abnehmen (3x Kreuzschlitz)
  • Abdeckung vom Türöffner vorsichtig abhebeln
  • Am Türgriff oben hinter dem Schaumstoff Sechskantschraube entfernen (10er Nuss)
  • Türöffner samt Mulde ca 1cm nach links schieben und abnehmen (Bowdenzug bleibt eingehakt)
  • Türverkleidung komplett ca 3-4cm nach oben schieben und abnehmen (Türöffner durch Loch fädeln)

Danach noch vorsichtig die Folie entfernt (also nicht abreißen, sondern sorgfältig vom Blech trennen) und schon hat man freien Zugang zum Blech.

Okay, “freier Zugang” ist jetzt etwas übertrieben, denn das Außenblech sowie die Fensterhebermechanik erschweren den Zugang zum Blech ungemein. Aber einfach wäre ja auch langweilig, oder?

Die weitere Vorgehensweise ist die gleiche wie bei der Dämmung der hinteren Seitenteile :

  • Groben Schmutz entfernen / aussaugen
  • Blech mit Terpentin oder Aceton von altem Wachs reinigen
  • ggf alte Original-Dämmung entfernen, wenn defekt bzw vom Blech abgelöst
  • Alubutyl in 2 Schichten aufbringen (kleine Teilstücke lassen sich deutlich einfacher verarbeiten), in der Mitte dürfen es ruhig 3 sein – überall gut andrücken, gerade an den Kanten/Ecken
  • unteren Türbereich mit Fluid-Film versiegeln (Rost war keiner zu sehen, aber eine Auffrischung ist immer gut)
  • ..und weil die Verkleidung eh gerade ab war habe ich natürlich auch gleich das Gestänge vom Fensterheber gefettet.

Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Sollte ich doch noch irgendwann Kickbässe in die Türen bauen, sind diese auf jeden Fall akustisch schon vorbereitet. Die obligatorische Klopfprobe lässt einen deutlichen Unterschied zur unbedämpften Tür hören, also alles gut und Tagesziel erreicht.

 


Shopping Links (Amazon Affiliate) – Direktlinks zu den im Artikel angesprochenen Geräten, Produkten und Materialien

Fluid Film

Reckhorn Alubutyl 2mm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.