Der Schaumstoff zerbröselt schon beim hinsehen
1.522 views

Neuaufbau der Lautsprecherabdeckungen

Die Lautsprecherabdeckungen (egal ob Armaturenbrett oder Hutablage) haben ein unschönes Problem, welches gerade nach vielen vielen Jahren sichtbar wird. Der Schaumstoff, der den Blick auf die Lautsprecher verwährt (aber den Schall durchlässt) fällt in viele kleine Teile auseinander…

Wer im Hifi Bereich unterwegs ist, kennt das auch von alten Lautsprechersicken, die ebenfalls aus Schaumstoff bestehen (früher gab es noch keine Gummisicken) und die Ursache ist auch dort das Sonnenlicht bzw der UV Anteil.

Also, was tun?

 

Die Abdeckungen der Lautsprecher im Armaturenbrett hatte ich bereits beim Einbau der 13cm Andrians repariert, durch die Dämmung der Heckablage waren nun die hinteren Lautsprecherabdeckungen dran. Hier sogar umso wichtiger, würde man doch unter den Gittern ohne Sichtschutz das blaue Alubutyl sehen können – nicht schön!

Ok, hier die Vorgehensweise der Reihenfolge nach :

  • Lautsprechergitter ausbauen
  • Von unten die Laschen des Metall-Abdeckgitters hochbiegen (NICHT die lange, umgebördelte Kante)
  • Vorsichtig(!) das Gitter hochbiegen (am besten mit einem breiten Kunststoff-Keil – siehe Foto)
  • OPTIONAL : bei Lackfehlern im Gitter : abgenommenes Gitter mit Farbe nach Wahl (Farbsprühdose) mehrere Schichten dünn einsprühen. Nicht zu viel Farbe pro Sprühgang nehmen, dadurch setzen sich nur die kleinen Löcher zu
  • Den fledderigen Schaumstoff entfernen – Wo er mit dem Gitter “verschmolzen” ist, mit einer Bürste mit Kunststoffborsten(!) runterbürsten
  • Rahmen ebenfalls reinigen
  • Seitenteil des Abdeckgitters abkleben (verhindert unschöne Verunreinigung durch den Sprühkleber
  • Akustikstoff grob zuschneiden
  • Abdeckrahmen mit Sprühkleber einsprühen und nach Herstellerangabe ablüften lassen
  • Stoff (mit der “flauschigen” Seite in Richtung Innenraum) auf den Rahmen aufkleben und überall gut andrücken. Dabei drauf achten, das auf dem Stoff nicht zu viel Spannung herrscht
  • Mit einer scharfen Klinge den Stoff am Rand lang zuschneiden
  • Tesakrepp entfernen
  • Gitter wieder aufsetzen und Laschen umdrücken
  • Lautsprecherabdeckungen wieder montieren

Durch den verwendeten Akustikstoff, welcher ebenfalls den Schall unverfälscht passieren lässt hat man nun wieder viele Jahre Ruhe und einen perfekten Sichtschutz, welcher den Blick auf den Lautsprecher oder auch das Alubutyl verhindert 😀

ACHTUNG : Auf dem Bild ist Sprühkleber von UHU zu erkennen. Leider taugt das Zeug wirklich nur für solche Anwendungen wie hier, wenn aber Material unter Spannung verklebt werden soll, kann ich von Uhu nur abraten und würde zu Kleber von Würth (siehe unten) raten!

 


Shopping Links (Amazon Affiliate) – Direktlinks zu den im Artikel angesprochenen Geräten, Produkten und Materialien

Akustik-Stoff

Sprühkleber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.