1.590 views

Frisch lackiert – Strahlemann und Söhne

Anfang Mai war es endlich soweit, das Coupe ging in den Nachbarort zum Lackierer, damit dieser endlich die letzten sichtbaren Spuren vom Unfall im letzten Jahr entfernt. Da es aber einige Sachen gab, wo die Farbe erneuert werden musste, war die ToDo Liste für den Lackierer auch etwas umfangreicher…

Neben dem Unfallschaden sollten noch andere Kleinigkeiten korrigiert werden, die mir seit dem Kauf (bzw kurz danach) immer ein Dorn im Auge waren :

  • Zuschweißen des Loches auf der Fahrerseite unterhalb des Türgriffs. Hier residierte vor Jahren mal ein Schlüsselschalter, der von außen die verbaute  Bosch Alarmanlage scharf bzw unscharf schaltete. Neben dem Plastikstopfen, welcher das Loch provisorisch verschloss und mir immer wieder ins Auge fiel fing auch die braune Pest so langsam an, sich um das Loch bequem zu machen.
  • Kleiner Rostansatz (zum Glück nur oberflächlich) an der Fahrertür an der oberen Kante direkt vom Sacco Brett
  • Farbliche Anpassung der Motorhaube, welche kurz nach dem Kauf die hässliche SEC Haube ersetzte (siehe Artikel). Das Spenderfahrzeug hatte zwar den gleichen Farbton, war aber schlecht lackiert (wolkiger Klarlack), zudem passte die Helligkeit einfach nicht zum Lack des Coupes

Vorbereitungen für den Lackierer

Bevor der C124 auf eigener Achse zum Lackierer gefahren wurde, habe ich das Auto (soweit möglich) entsprechend vorbereitet, damit der Meisterbetrieb so wenig Vorarbeiten wie nötig hatte :

  • Ausbau der Motorantenne
  • Abbau der Saccobretter Fahrerseite
  • Ausbau vom Türgriff Fahrerseite
  • Ausbau der Innenverkleidung Fahrertür (das Loch vom Schlüsselschalter sollte ja zugeschweisst werden und das schockt nicht, wenn die Folie + Verkleidung aus Pressholz noch montiert ist 😉
  • Motorhaube vorbereiten, ausgebaut zu werden, d.h. Schlauch der Scheibenreinigungsanlage abziehen, Wischwasserdüsen ausbauen, Heizung der Wischwasserdüsen abziehen

Direkt vor Ort wurde dann noch der Grill von der Motorhaube entfernt (geht ja fix, sind ja nur 6 Schrauben) und auf der Rücksitzbank verstaut.

Dank zweier langer Wochenden sollte es gut zwei Wochen dauern, bis ich das Coupe wieder in Empfang nehmen konnte. Der Lackierer (-> Homepage) hielt Wort was den Preis anging und ich muss sagen, Preis/Leistung ist mehr als fair, die Arbeit sehr gut ausgeführt. Folgendes wurde lackiert (alles Fahrerseite) :

  • Hinteres Seitenteil (inkl spachteln der Restwelligkeit vom Unfallschaden nach Behandlung durch Karosseriebauer)
  • Tür (inkl zuschweißen vom Schlüsselschalter-Loch)
  • Motorhaube (wurde kompl entlackt + neu aufgebaut und der Hagelschaden entfernt)
  • Farbliches anpassen der Kotflügel links u rechts neben der Motorhaube

Nachdem ich das Coupe nach einer gefühlten Ewigkeit endlich abholen konnte, stand natürlich noch der Zusammenbau auf dem Plan.

Nachdem alles wieder an Ort und Stelle war, wurde der Wagen noch gründlich gereinigt sowie die “neuen” Felgen, welche ich mir für 2016 ausgesucht hatte, angesteckt.

Benz Shooting 015_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.